A mix between dokumentation and art

Feiyu Tech WGs Gimbal

Ich benutzte 2016 den Feiyu Tech Gimbal WGs mit GoPro Session 4 unter harten Bedingungen auf dem Snowboard. Das Ergebnis ist eher ernüchternd.

Unter welchen Bedingungen die beiden Sets ihre Arbeit verrichten mussten, ist im Video unten zu sehen.

Prinzipiell halte ich einen Gimbal schon fast für Pflicht, denn die Ergebnisse sind klasse. Direkt auf dem Brett, oder sogar mit Saugnapf und 12cm hohem Halter werden die Videos wirklich gut. Mit Gurt am Oberarm, mit Brustgurt, oder auf dem Helm befestigt, alles ist möglich. Mit innerer Distanz betrachtet, kann ich meine Probleme mit den Feiyu Tech WGs Gimbals nicht unbedingt auf die Qualität schieben, denn die Bedingungen waren hart. Mein erster Eindruck nach dem Kauf war ambivalent. Die Gimbals sehen extrem filigran aus. Auf dem Helm befestigt, ist das natürlich ein Vorteil. Der Reissverschluss der praktischen Tasche ist allerdings noch filigraner, denn eine Lasche riss schnell ab. Ein Kabelbinder als »Fingerhalter« leistet nun Abhilfe. Auf der Piste wurde es problematischer. Beide Feiyu Tech WGs verkeilten sich ab und zu und lieferten dabei überraschende Aufnahmen, was natürlich nicht Sinn der Sache ist. Es war mir auch nicht möglich, die Halterungsschrauben der GoPro-Halterungen so fest zu ziehen, das die Gimbals sich nicht auf der horizontalen Achse im Winkel veränderten.
Diese Probleme beziehen sich ausschliesslich auf den Betrieb direkt auf dem Brett.
Es wundert mich zwar nicht, aber schade ist es trotzdem, weil gerade der niedrige Standpunkt der GoPros für Dynamik im Video sorgt.
Aber die schnellen Richtungswechsel zeigen dem Feiyu Tech Gimbal seine Grenzen auf. Die Trägheit der Masse bei derart schnellen Bewegungen überfordert das System. So versagte ein Gimbal komplett. Er dreht nur noch wild hin und her, oder zeigte in die Luft. Also 50% Ausfallquote bei oben (im Film) beschriebener Anwendung.
Mir ist es nie gelungen, den Verfolgungsmodus meines Bearbeitungsprogrammes zu testen, und das halte ich eigentlich für Pflicht. Ein Satz Cams vorne, ein Satz hinten, und Überholmanöver sehen im Video richtig gut aus.
Zu den GoPro-Halterungen:
Mein Vertrauen in die Klebehalterungen wurde immer grösser. Am Anfang löste sich zwar eine weisse Surfboard-Halterung, aber zu dem Zeitpunkt war ich mit hoher Geschwindigkeit in kritischer Situation. Wahrscheinlich löste sich das Klebepad, weil es so viel Fläche hat. Die Torsionskräfte, gepaart mit starken Vibrationen, waren einfach zu stark. Die kleinen schwarzen Halterungen hielten alle. Sogar der Saugnapf mit 12cm langem Arm liess sich auch bei hohem Tempo nicht beeindrucken. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet. Den kleinen Gurt für Bein, Arm und Hand empfehle ich beim Snowboarden nicht, denn er lenkt ab und verändert die Körperhaltung. Der Brustgurt hat sich bewährt und mit dem Gimbal auf dem Helm funktioniert alles einwandfrei.
Fazit:
Theoretisch sind die Feiyu Tech Gimbals sehr funktionell, denn die Ergebnisse im Video waren wirklich gut. Die filigrane Bauweise ist auf dem Helm, oder am Körper sehr sinnvoll. Aber harten Einsatz auf dem Brett halten sie definitiv in keiner Weise stand.