A mix between dokumentation and art

G-Porter 102 GPS-Logger

- der RoyalTek RGM 3800 ist aus dem Rennen, er unterstützt keine neuen Betriebssysteme.
- die gute alte Geotag Photo Pro- App, wurde durch Updates getötet.

Mein altes und bewährtes Werkzeug ist also nicht mehr lauffähig.
Was tun?

Irgendwann kaufte ich mir einen G-Porter 102 Geotagger von Canmore, weil er solide Kritiken hatte. Ich wurde sehr lange »nicht warm« mit dem Gerät, aber entsprechende Apps auf dem Smartphone waren schon fast katastrophal. Ich halte es für besser, ein separates Gerät für die Geodaten in der Tasche zu haben. Eigener Stromverbrauch und ein zur Verfügung stehendes Smartphone reichen mit völlig als Argumente.

Der Canmore 102 Geotagger und seine Software haben allerdings ihre Tücken.
Das gleiche gilt sicher auch für die neue 102+ Version des Gerätes.
Die Bedienung ist umständlich.
1x für mehrere Sekunden zum Einschalten drücken.
1x kurz drücken, dann wieder lange auf »das Velo« drücken.
Im folgenden Menü dann zum Wandern drücken.
Danach wird die Aufzeichnung gestartet.
Das ist sehr unpraktisch.
Genau diese Problematik pflanzt sich bei der CanWay Software fort.
Alles ist sehr unübersichtlich und ich blicke immer noch nicht vollständig durch.
Wenn, nach dem Verbinden per USB, das Gerät eingeschaltet ist, wird es sofort vom Explorer gefunden. Das nützt aber nichts, denn was will man schon mit .fit – Dateien.
Es geht nebulös weiter.
CanWay findet den Tagger problemlos. Aber was dann? Ich weiss eigentlich immer noch nicht, ob ich per »Logger-konfigurieren« erst verbinden muss, oder ob ich per »Logger-Tour herunterladen«, gleich an die Daten komme. Ich hatte auch schon versehentlich Tracks gelöscht. Also vorsichtig und konzentriert vorgehen. Wenn die Daten heruntergeladen sind, stehen sie im Menü (bei mir der Ordner »Gehen«).
Von dort können sie exportiert werden. Das funxt gut.
Jetzt, in diesem Moment, habe ich einen Track doppelt im Canway und 3 Touren auf dem Gerät. Glaube ich!
Ich kann laut Software 3 Touren herunterladen, aber der Speicher des Loggers steht auf 0. Also leer, also nix drauf.
Naja, egal, es funxt alles irgendwie recht gut und ist immer noch besser als eine Android-App, die den Akku aussaugt, oder crasht, oder nach einem Update den Dienst völlig versagt. Alles schon erlebt.
Also Leute...
Logger bleiben ;)